Projektumsetzung - beste Vorgehensweise?

Mehr
06 Jun 2015 20:27 - 07 Jun 2015 10:22 #2911 von Alexander
Alexander erstellte das Thema Projektumsetzung - beste Vorgehensweise?
Hallo liebe Community,

freue mich, dieses Forum entdeckt zu haben, dies ist mein erstes Post!

Zu mir:
Habe Erfahrung mit Joomla-Websites aufsetzen und personalisieren (experienced User) - hobbymäßig bzw. für eigene Website.
Oberflächliche Kenntnisse in HTML, CSS - kann umgehen damit.
Ich weiß, wie Javascript & PHP "ausschaut" :), aber keine echten Kenntnisse.
Habe jetzt SEBLOD® entdeckt, bin sehr angetan davon und bin dabei, mich darin einzuarbeiten!


Möchte folgendes umsetzen:

Das Projekt:
Piloten - Sportflugzeughalter finden Privatpiloten (und umgekehrt), zwecks Vercharterung von Sportflugzeugen.
Multi-Language-Site, unterschiedliche Profilfelder pro Land (da tlw. unterschiedliche Anforderungen pro Land).

Geplante Umsetzung:
Joomla mit SEBLOD®, möglichst wenig 3rd Party Extensions, Module, Plugins (nur wo notwendig).
Für das Layout/Design: eines der zahllosen Kauf-Templates von einem Joomla-Club (noch nicht ausgewählt).


Meine Frage(n):

Möchte folgendermaßen vorgehen:
1) habe eine Basis-Joomlasite (3.4) mit SEBLOD® 3.6 und dem Standard-Template Protostar aufgesetzt und die Site Multi-Language-fähig gemacht.
2) plane gerade den Funktionsablauf mittels draw.io (Online Visio), damit ich weiß, was umgesetzt werden muß.
3) möchte als nächstes die Funktionen in SEBLOD® umsetzen auf Basis des Standard-Templates.
4) dann ein Joomla-Template von einem der Clubs kaufen und implementieren
5) letzte Design-Anpassungen machen, damit das nach was ausschaut.

Findet ihr die Vorgehensweise gut?

Ist es OK, wenn ich mit dem Thema Layout/Design warte, bis ich mal die Funktionialität in SEBLOD® umgesetzt habe?


Weiters habe ich mich hinsichtlich SEBLOD® gefragt, ob ich die einzelnen Funktionalitätsbereiche in möglichst viele Apps aufteilen soll, damit ich die Site in Zukunft besser warten kann, bzw. neu aufsetzen, wenn notwendig.
Derzeit habe ich funktional folgende Bereich definiert:
1) Registrierung: allgemein
2) Userprofile: Vercharterer / Single Engine Pilot / Multi Engine Pilot
3) Suchprofile: Vercharterer sucht Pilot / Pilot sucht Vercharterer
4) Ergebnisanzeige: jeweils die Ergebnisliste und Funktionalität, wann für wenn welche Felder freigeschaltet werden (nach Bezahlung).

Ist es sinnvoll, für die 4 Bereiche 4 Apps zu machen?
Oder geht das gar nicht von der Logik her, da miteinander zu sehr verknüpft in SEBLOD®?


Vielen Dank,
Alex
Letzte Änderung: 07 Jun 2015 10:22 von Alexander.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jun 2015 03:46 - 07 Jun 2015 03:52 #2912 von time4mambo
time4mambo antwortete auf das Thema: Projektumsetzung - beste Vorgehensweise?
Sei Willkommen im Forum (vor allem nach den Schwierigkeiten! ;) )!

Wenn ich sowas für mich mache wollte, dann:
Schreibe ich zuerst eine mehrseitige ausformulierte(!) Konzeption. Je nach dem, wie weit die Idee in meinem Kopf bereits herumlungett: ein Grob- oder auch schon ein detaillierteres Konzept. Danach weiß ich dann, was ich überhaupt machen will und die Vorgehensweise ergibt sich dann in aller regel auch. Manchmal muss ich mir erst noch Wissen aneignen. In deinem Fall neige ich dazu, dich zu einem (Online-) Buchladen deines Vertrauens zu schicken und das ein oder andere der zahlreichen und teilweise sehr umfangreichen Bücher über Web-Projektmanagement zu kaufen.

An dieser Stelle erkennst du, dass sich das nicht so einfach beantworten lässt! Etwas unter deinem Thread hat ein Kollege erst vor wenigen Tagen im großen und ganzen eine sehr ähnliche Frage gestellt. Wie realisiert man so ein Projekt? Ich könnte auch fragen: wie fliegt man ein Flugzeug?
Vermutlich antwortest du mir dann, dass man das lernen kann. Das es da Flugschulen gibt, wo man sich ausbilden lassen kann. - Du kannst dir denken, welche Antwort ich dir jetzt geben müsste...

Ich habe einen Berg von Erfahrung, schon viele Projekte gewuppt, zudem eine IT-Ausbildung und schon Projekte in Millionenhöhe verantwortlich durchgeführt.

Ich würde, nachdem ich das Konzept habe, ggfls, recherchiert habe, was ich machen können, mir nach deiner Beschreibung den Community Builder installieren, eine Bezahlkomponente wie beispielsweise AEC und das dann umsetzen.

Nun bist du hier aber im SEBLOD®foren und willst das vermutlich mit SEBLOD® umsetzen - auch wenn ich selber nicht die geringte Ahnung habe, warum gerade damit? Aber nun denn. Ich würde nun in meiner Konzeption nachschauen, was ich denn da alles brauche bei der Registrierung, dass ich über das Joomlaeigene zur Seite legen will und mir eine eigene basteln will. Also, ob ich die überhaupt brauche - das steht in meiner Konzeption. Weil ich das da ausformuliert habe.

Nun hängt hier mal wieder eine Stichwortsammlung im Thread - an der ich, wie gesagt, noch nicht einmal die Notwendigkeit von SEBLOD® erkenne, aber sofort einen Berg Fragen hätte, die dich mindestens eine Stunde ans Telefon fesseln und ich dich am Ende dazu verdonnern würde, es aufzuschreiben.

Aber, nicht das das falsch verstanden wird, das hat nichts mehr mit kostenloses Support zu tun.

Lange Rede: Ich habe keine Ahnung, wie du am besten anfängst und wieviele Apps du brauchst, machen kannst, solltst oder ganz anders.


Ich weiß, du wirst jetzt enttäsucht sein, weil du dir hier eine fertige Lösung erwartet hast. So macht man das! Und dann biste fertig.
Aber mitnichten. Es ist nicht so einfach. Vor allem nicht bei einer Anhäufung von Stichworten.

Ach ja: das Template. Das ist so wumpe, ob das am Anfang oder am Ende bei der Entwicklung von Erweiterungen da ist. Es sei denn, du designst eine ganze Website im Focus - dann wäre es zumidnest mir persönlich nicht egal. Aber ich habe noch nicht einmal da einwandfrei verstanden, uim was es dir geht.

Die eigentliche Sache hat auch eigentlich gar nichts mit SEBLOD® zu tun, sondern mit dem Verständnis deines Projektees. Wir können dir sehr konkret (mit etwas Glück zumindest) helfen, wenn du ein konkretes Problem mit SEBLOD® während deiner Arbeit hast. Also fang an und wenn du irgendwo hängt, frag hier nioch mal nach. Aber wie man ein Projekt umsetzt ist hier eigentlich weniger Gegenstand.


Axel

Das SEBLOD®®®-Handbuch auf Amazon
Tutorials zu Joomla und MS-Office: www.time4joomla.de
Letzte Änderung: 07 Jun 2015 03:52 von time4mambo.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jun 2015 10:25 #2913 von Alexander
Alexander antwortete auf das Thema: Projektumsetzung - beste Vorgehensweise?
Danke Axel.

Hinsichtlich App-Strategie, macht es Sinn, die Funktionalitäten in einzelne Apps aufzuteilen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jun 2015 10:30 #2914 von ezet
ezet antwortete auf das Thema: Projektumsetzung - beste Vorgehensweise?
Hallo Alexander,

Das ist völlig abhängig von wie du die Apps benutzen wird, also..... die Story von Axel... :)

Es gibt Pro's und Con's um es auf zu teilen in kleine Apps, und also auch wenn du das basteln möchtest in ein oder zwei grössere Apps. Es gibt also kein einzigartige Weise, hängt völlig zusammen mit dein Projekt und deswegen brauchst du die ausgeschriebene Konzeption.

HG
Niels

Kein Support via PN

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jun 2015 11:06 #2915 von Alexander
Alexander antwortete auf das Thema: Projektumsetzung - beste Vorgehensweise?
Danke. An einer Konzeption arbeite ich bereits seit ein paar Tagen - werde nach Fertigstellung einfach mal mit SEBLOD® beginnen und sehen, wie ich damit zurande komme.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jun 2015 16:38 - 07 Jun 2015 16:49 #2916 von time4mambo
time4mambo antwortete auf das Thema: Projektumsetzung - beste Vorgehensweise?
Wie Niels schon schreibt: es hängt davon ab, was du machen möchtest!
Eine Regsitrierung brauchst du vermutlich nur enmal, aber die (Stamm-) Daten, die du dort angibst vielleicht noch ein paarmal an anderer Stelle - oder auch eigentlich nicht, weil deine Benutzer dann ein eigenständiges Profil habern, wo sie das alles eintragen und die Registrierungsdaten vielleicht nur dir dienen?

Schau halt in deine Konzeption nach! :evil: :P

Schau dir auch mal die Beispiel-App mit den Beiträgen von SEBLOD® an. Dort gibt es diverse "Unterapps". Beispielsweise für die Metaangaben. Exakt diese "Unterapp" wird wieder bei den Katagorien benötigt.
"Unterapps" lohnen also immer, wenn du sie mehrfach einsetzt. Und ob für jede einzelne Sache eine App oder was zusammengeführt werden kann - naja, schau in deine Konzeption :lol:

Wie soll das hier einer mit Bestimmtheit sagen können? Vielleicht könnte ich dir weiterhelfen, wenn ich deinen Kopf aufschraube und hineinschaue ;)

Niemand kann dir das so beantworten. Wie Niels schreibt: es gibt für alles Pro und Contra und unzählige Variationen!


Axel

Das SEBLOD®®®-Handbuch auf Amazon
Tutorials zu Joomla und MS-Office: www.time4joomla.de
Letzte Änderung: 07 Jun 2015 16:49 von time4mambo.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum