Praktikumsbörse

praktikumsdb1praktikumsdb2praktikumsdb4praktikumsdb5

Durch die Praktikumsbörse soll das Auffinden von Praktikumsstellen im deutschsprachigen und ggf. auch internationalen Raum für Studierende der Fachrichtung Gesundheitspsychologie erleichtert werden. Anbieter von Praktikumstellen können auf diesem Weg ihre Angebote bekannt machen.

Die Nutzer registrieren sich und können dann die Angaben zu ihrem Praktikum machen.
Jeder Benutzer/Benutzerin hat die Möglichkeit den eigenen Datensatz anzulegen und zu verändern.
Mit rund 20 Fragen werden die Eckdaten zu den Praktikumsmöglichkeiten gesammelt und in eine Datenbank überführt, die zukünftig auf der
Homepage der Fachgruppe eingesehen werden kann.

regine

Weblinks mit SEBLOD®

wlfrontendwllistewlsuchform

Die Weblinks von Joomla gefielen mir nicht. Unter anderem deswegen, weil es nicht möglich war, eine Landesflagge für die Sprache der verlinkten Website anzuzeigen. Also habe ich kurzerhand mit SEBLOD® eine neue Komponente für die Weblinks erschaffen.

Passenderweise habe ich aus dem Ganzen auch gleich ein Tutorial gemacht, welches auf meiner Site zur Verfügung steht.

Die Website-Vorschau in der rechten Spalte wurden von mir zuvor per Screenshot erstellt. Es gibt aber auch eine Variante für automatisierte Screenshots der Websites.

Die "Besondere Empfehlung" ist im Backend eine einfache Checkbox. Nach aktivieren wird dann die kleine grüne Grafik angezeigt.

Die Ausgabe der Weblinks ist eine Liste. Da ich nach Kategorien sortiere, gibt es zu jeder Kategorie einen eigenen Menüverweis, der in der Liste als Suchkriterium voreingestellt ist.

time4mambo

Adysite.com

userconcatgigcreation1gigcreation2

Anfang 2013 habe ich mit der Überlegung begonnen, wie ein Marktplatz für Online-Werbung in der heutigen Zeit aussehen würde. Weder Ebay, noch das in den letzten Jahren bekannt gewordene Fiverr können mit ihren Systemen ein faires Handeln von Online Werbung ermöglichen, da ein Anbieter immer verkaufen muss.

Für Online-Werbung ist das aber denkbar unpraktisch, schließlich hat der Anbieter einen qualitativen Anspruch sicher zu stellen. Würde er nun auf Ebay oder Fiverr ein Angebot erstellen wie zum Beispiel "1 Blog Post auf meinem Blog", so würde der Blog schnell zur Spam-Maschine verkommen. Der Anbieter kann weder die Inhalte vorher einsehen, noch kann der den Verkauf einfach ablehnen, schließlich wurde ja bereits bezahlt.

Auf Adysite erstellt der Anbieter ein Angebot, auf welches sich wiederum Interessenten direkt mit ihren Inhalten bewerben können. Der Verkäufer hat nun die Möglichkeit zu checken, ob ihm die Inhalte gefallen oder ob er überhaupt Lust hat, etwas zu veröffentlichen.
Nimmt der Verkäufer die Bewerbung an, bekommt der Käufer eine Zahlungsaufforderung über Paypal und wenn diese beglichen ist, bekommt der Verkäufer eine positive Benachrichtigung und kann damit beginnen, die Inhalte entsprechend seines Angebots zu veröffentlichen.

Der Anbieter kann jegliche Online Fläche anbieten wie zb seine Website, Twitter, Facebook, Blog, Newsletter, Youtube Kanal usw ... im Gegensatz zu Adsense kann ich die zu bewerbenden Inhalte auch flexibel einbinden, zb ein Artikel auf einer Website, ein Produktvideo auf Youtube, Werbung in Online Spielen oder Angebote kombinieren, indem man zum Beispiel ein Angebot für sein komplettes Netzwerk erstellt.
Ein Interessent kann im Message-Board Nachrichten aufsetzen und sich mit diesen direkt auf die Angebote bewerben - zusätzlich kann er dem Anbieter auch noch eine optionale Nachricht mit schicken.

Mit SEBLOD® entstanden ist die Angebotserstellung, Suche, Profil und Message-Board. Darin integriert sind auch Entwicklungen wie ein Favoriten-System (eigenhändig gecoded - die gespeicherten Favoriten werden von SEBLOD® im Profil gelistet) und Private-Message System (das mit UddeIM läuft).

Index

Rollstuhlcheck

rollileserberichtrollibewertung

Rollstuhlcheck ist eine Website zum Themenbereich Rollstuhlversorgung.

Ich suchte eine Lösung, die den Nutzern ermöglich, eigene Erfahrungsberichte zu ihren Rollstühlen mit Fotos und Text online zu stellen. Die Berichte sollten untereinander vergleichbar sein, sie benötigten daher eine bestimmte vorgegebene Struktur (auch um sie letztlich datenbanktechnisch auswerten zu können) und sollten aber gleichzeitig den Usern ermöglichen, alles sagen zu können, was sie möchten.

Als Lösung bot sich SEBLOD® an.

Neben den Leserberichten (verschiedene Form und Content Types für verschiedene Themenbereiche) habe ich die Eingabeformulare für die Standard-Artikel meinen Bedürfnissen angepasst und ein Kommentarsystem eingerichtet.

Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass ich eigentlich nur über HTML und CSS Kenntnisse verfügte. PHP Kenntnisse sind bestimmt enorm hilfreich, sind aber nicht unbedingt erforderlich. Auch habe ich alles mit den SEBLOD® Templates erstellt. Das ging für den Anfang ganz gut, erzeugt aber einen ungeheuren Div-Salat. Demnächst werde ich mich also an eigene Templates heranwagen müssen.

 

Einige Details:

  • Eine einfache Bewertungsfunktion ist mit Textfeld und „Field X" realisiert (Screenshot ->1a und 1b)
  • Kommentare und Leserberichte sind mit einer E-Mail-Funktion verknüpft, so dass ich informiert werde, wenn es neue Beiträge von Lesern gibt
  • Das „SD concat Field" (2011 noch kostenlos) verhindert gleichlautende Alias-Bezeichnungen, falls mehrere Leser die gleichen Titel für ihre Beiträge wählen.

Beispiel für Leserbericht (Content):

Die Eingabeformulare sind nur nach vorherigem Login sichtbar.

ka

Moto Guzzi

motoguzzi

Eine Website, die einen Überblick über Motorräder verschafft.

Was sie können, was sie kosten, schicke Bilder, Videos und was es an Zubehör für die einzelnen Modelle gibt.

Alles ist natürlich mit SEBLOD® gemacht und zeigt einen hübsch gestalteten Produktkatalog (unter dem Menü "Modelle"). Dreisprachig und Made in Switzerland.

Corinne

Produktkatalog auf Airoh

motorrad01motorrad02

Passenderweise zu den Motorrädern gibt es auch Helme, allerdings nicht nur zu den schweren Maschinen.

Ebenfalls ein Produktkatalog (über Menüverweis "Modelle" erreichbar), der aber etwas anders aufgebaut ist, als der Moto Gutzi-Katalog. Auch dieser Katalog ist dreisprachig.

Corinne

Bauexperts

screenshot-bauexpertsbauexperts-4bauexperts-3

Diese Seite wurde mit Joomla+SEBLOD® umgesetzt und bis auf die "Gutachtersuche" werden nahezu alle Inhalte mithilfe von SEBLOD® generiert (Content Types und List&Search Forms).

Kernstück der Seite sind die (vielen) Dienstleistungen, die aktuellen Meldungen und die Praxisbeispiele. Diese kann der Kunde dank SEBLOD® superbequem einfügen, ändern oder löschen.

Für die Frontendausgabe der Content Types setze ich fast ausschließlich eigene SEBLOD®-Templates ein. Dadurch bin ich ziemlich flexibel, falls ich für die Ausgabe zusätzliches PHP oder JS brauche. Und bei diesem Projekt gab es hier und dort einen großen Bedarf an Flexibilität.

Bei den Dienstleistungen gibt es zwei Formulare, einmal ein Anfrageformular und einmal ein Kundenbewertungsformular. Der Kunde bekommt die Anfragen per E-Mail-Feld zugeschickt. Als Betreff bzw. Thema wird der Name der Dienstleistung per SD Live CCK Field (Plugin) mitgegeben. Der Anfragensteller bekommt natürlich auch eine E-Mail als Bestätigung.

Das Kundenbewertungssystem wurde auch komplett mit SEBLOD® umgesetzt.

Die Praxisbeispiele habe ich per dynamischen Auswahlfeld mit den Leistungen verknüpft, d.h. beim Anlegen eines neuen Praxisbeispiels kann man dieses mit mehreren Dienstleistungen verknüpfen ("Diese Dienstleistungen könnten Sie interessieren")

Neco

Excelsheets mit Dokumentation

beexcelsheetsgrpcode

Innerhalb meiner Tutorialsite zu Joomla und MS-Office, sind einige umfangreichere Excel-Tutorials mit SEBLOD® umgesetzt. Diese Tutorials haben mehrere Tabs mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Das "Herzstück" ist der mittlere Tab mit der eigentlichen Dokumentation. Die einzelnen Blöcke (links das Bild, rechts der Text) ist eine Gruppe, die mit GroupX eingesetzt wird. Dadurch entsteht ein immer gleicher Aufbau und niemand muss sich Gedanken darüber machen, wie das jeweils formatiert werden muss.

Die Überschrift erhält jeweils ein Thumbbild vorab und ein paar Screenshots zur Voransicht sind auch schnell mit SEBLOD® eingerichtet.

Das Downloadfeld ist ebenfalls schnell mit SEBLOD® gemacht.

Mittlerweile ist zur Dokumentation ein Code-/Makro-Blog dazu gekommen. Der ist ebenfalls mittels GroupX eingebunden. Der Code-Blog ist mit der HTML-Entsprechung für Pre in CSS umgesetzt, darunter die Code-Erklärung

Auch ein nettes Beispiel, wie einfach es ist, nachträglich was in SEBLOD® dazu zufügen.

time4mambo

Portfolio

portfolioabhaengigbeabhaengig

Das Portfolio für die Referenzen ist mit SEBLOD® gemacht. Das Intro ist direkt verlinkt als Kategorieblog und nach Anklicken des "Weiterlesen-Buttons" kommt man in die Inhaltsansicht. Gekoppelt mit Joomlaeigenen Möglichkeiten, wie die Seitennavigation, die nur beim Portfolio zugeschaltet ist.

Die jeweilige Joomlaversion ist im Backend eine Auswahlliste und wird zusammen mit dem Entstehungsjahr fertig formatiert ausgegeben.

Der Link zurück zur Übersicht hat sich als ein wenig hartnäckig ergeben, da die abhängigen Felder leider nur einen Zustand erlauben. Es kann keine Abhängigkeit mit einem ELSE/SONST-Zweig definiert werden. Was also nicht geht, ist sowas wie:

WENN "Webentwicklung" DANN der Link zur Übersicht für Webseiten
SONST der Link für die Programmierung.

Deshalb musste umgedacht werden, wenn der "Zurücklink zur Übersicht" automatisiert werden sollte.

Am Ende tauchten dann zwei Felder im Backend auf. Beide hatten ihre jeweilige Abhängigkeit von der Kategorie. Da leere Felder nicht im Frontend ausgegeben werden, war diese Lösung letztlich optimal. Ein Feld in Abhängigkeit zur Webentwickler-Kategorie, eines für die Programmierungs-Kategorie.

time4mambo

SEBLOD® Showcase

showcase

Eine Menge Beispielseiten, was alles mit SEBLOD® möglich ist, direkt auf SEBLOD®.com

time4mambo